Empfohlen von: Juve, Legal500, Chambers & Partners, Best Lawyers/Handelsblatt

„An excellent strategist“ (Legal500)
„He stands out through his 30 years of experience as a litigation lawyer and his competence in the areas of professional liability and post-M&A in particular.“ (Mandantin)
„He's always a good arbitrator: well prepared, very fair, very calm.“ (Chambers & Partners)

Dr. Karl J. T. Wach verfügt über langjährige Erfahrung in der Führung komplexer Wirtschaftsprozesse und Schiedsverfahren. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind Streitigkeiten aus den Bereichen Post-M&A und Gesellschaftsrecht, Haftung (Banken und Finanzdienstleister, Vorstände und Aufsichtsräte, Anwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer), Handelsrecht (einschließlich internationaler Handelsverkehr, Vertrieb und Sportmarketing), Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Kartellschadensersatz. Dr. Karl J. T. Wach ist in nationalen und internationalen Schiedsverfahren als Parteivertreter und Schiedsrichter tätig. Er ist Mitglied des Wissenschaftlichen Gesprächskreises Schiedsrecht in München.

Dr. Karl J. T. Wach ist durch Publikationen zu Fragen des Kapitalmarktrechts, des Prozessrechts, des Kartellschadensersatzes sowie zu Post-M&A-Streitigkeiten hervorgetreten. Zu seinen Veröffentlichungen zählt das gemeinsam mit Frank Meckes herausgegebene Buch "Tactics in M&A Arbitration".
Vor seiner Tätigkeit für Wach und Meckes war Dr. Karl J. T. Wach seit 1989 Partner einer großen deutschen Wirtschaftskanzlei im Bereich Prozessführung, den er zeitweise geleitet hat. Seit 2001 leitete er als Partner das von ihm gegründete Münchener Büro und den deutschen Praxisbereich Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit einer führenden internationalen Wirtschaftskanzlei.

Dr. Karl J. T. Wach spricht deutsch und englisch.

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität von München
  • Zulassung als Rechtsanwalt 1983
  • Dr. jur. mit einer Dissertation zum Thema "Der Terminhandel in Recht und Praxis", Köln 1986
  • Partner bei Wach und Meckes seit 2009

Empfohlen von: Juve, Legal500, Chambers & Partners, European Experts, Best Lawyers / Handelsblatt
Lawyer of the Year 2017 (International Arbitration – Bayern) und 2018 (Litigation – Bayern)

„young, determined and extremely smart“ (Legal500)
„combining a speedy understanding of the situation and always working towards a solution“ (Chambers & Partners)
„He is very thoughtful, good at understanding the important questions, and trying to understand what the other side may be thinking. Even when the options are not good, he knows how to position our arguments so that it is easier for the other side to give in than to fight us.“ (Chambers & Partners)

Frank Meckes verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit. Er berät deutsche und internationale Mandanten in komplexen Wirtschaftsstreitigkeiten insbesondere im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Unternehmenstransaktionen (M&A-Streitigkeiten), Produkthaftungs-, D&O- und Berufshaftungsfällen sowie in handels- und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten. Des Weiteren berät er Unternehmen beim Krisenmanagement in wirtschaftsstrafrechtlichen Sachverhalten.
In nationalen und internationalen Schiedsverfahren berät er als Parteivertreter sowohl in institutionellen Verfahren als auch in ad hoc Schiedsverfahren. Gemeinsam mit Dr. Karl J. T. Wach hat er das Buch "Tactics in M&A Arbitration" mitverfasst und herausgegeben.
Als Rechtsanwalt und Diplom Betriebswirt (BA) betreut Frank Meckes, insbesondere bei Streitigkeiten mit wirtschaftskriminellem Hintergrund, sowohl die Aufklärung der wirtschaftlichen Sachverhalte als auch deren juristische Aufarbeitung.

Vor seiner Tätigkeit bei Wach und Meckes war Frank Meckes seit 2002 in München und London in einer führenden internationalen Wirtschaftskanzlei im Bereich Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit tätig. Dort war er für den Bereich M&A-Streitigkeiten verantwortlich.

Frank Meckes spricht deutsch und englisch.

  • Studium der Betriebswirtschaft an der Berufsakademie Stuttgart
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Freiburg i.Br.
  • Zulassung als Rechtsanwalt 2002
  • Partner bei Wach und Meckes seit 2009

Empfohlen von: Juve, Best Lawyers/ Handelsblatt

„analytisch hervorragend“ (Wettbewerber)
„sehr erfahren und sehr angenehm im Umgang“ (Juve)
„gründlich und scharfsinnig“ (Wettbewerber)

Tom Petsch hat langjährige Erfahrung bei der Vertretung deutscher und internationaler Mandanten in komplexen Wirtschaftsstreitigkeiten vor staatlichen Gerichten und in Schiedsverfahren. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Führung gesellschaftsrechtlicher Streitigkeiten, insbesondere Post-M&A- und Organhaftungsverfahren, Gesellschafterstreitigkeiten sowie Spruchverfahren. Daneben berät er regelmäßig in Streitigkeiten des Handels- und allgemeinen Vertragsrechts. Viele seiner Fälle haben einen wirtschaftsstrafrechtlichen und/oder insolvenzrechtlichen Hintergrund.
Vor seiner Tätigkeit bei Wach und Meckes war Tom Petsch von 2003 bis 2010 in einer führenden internationalen Wirtschaftskanzlei im Bereich Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit tätig. Dort war er seit 2008 für diesen Bereich des Münchener Büros verantwortlich.

Tom Petsch spricht deutsch, englisch und italienisch.

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Zulassung als Rechtsanwalt 2002
  • Partner bei Wach und Meckes seit 2010

Robert Straubmeier ist Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Prozessführung. Er berät deutsche und internationale Mandanten in komplexen Wirtschaftsstreitigkeiten insbesondere in den Bereichen Insolvenzrecht und Gesellschaftsrecht (Gesellschafterstreit, Managerhaftung), Handelsrecht (insbesondere internationaler Handelsverkehr) sowie im Zusammenhang mit gesellschaftsrechtlichen Transaktions- und Umstrukturierungsvorgängen. Des Weiteren hat er umfassende Erfahrung in der Beratung von Unternehmen, Gesellschaftern und Organen im Zusammenhang mit Compliance-Verstößen, insbesondere Sachverhaltsermittlung (Internal Investigations), Krisenmanagement und Compliance Enforcement.

Vor seiner Tätigkeit bei WACH UND MECKES war Robert Straubmeier Rechtsanwalt bei einer überregionalen und Partner bei einer Münchener Wirtschaftskanzlei und dort jeweils schwerpunktmäßig mit insolvenzrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten betraut. Davor war er von 2009 bis 2013 als Rechtsanwalt der Anwaltskanzlei bei dem Bundesgerichtshof Jordan & Hall tätig und hat dort eine Vielzahl von Revisionsverfahren aus unterschiedlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts betreut.

Robert Straubmeier spricht deutsch und englisch.

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Augsburg
  • Zulassung als Rechtsanwalt 2009
  • Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht seit 2015
  • Partner bei WACH UND MECKES seit August 2018

Dr. Henning Krauss verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit. Er berät deutsche und internationale Mandanten in komplexen Wirtschaftsstreitigkeiten insbesondere betreffend nationale und internationale Unternehmenstransaktionen, bank-, finanz- und kapitalmarktrechtlichen Sachverhalte und Verfahren mit wirtschaftsstrafrechtlichem Hintergrund sowie in handels- und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten.

Henning Krauss hat zahlreiche Beiträge zum Gesellschaftsrecht veröffentlicht, unter anderem zu den Themen "Keine Schadenersatzansprüche auf Rückabwicklung der Beteiligung an einer mehrgliedrigen stillen Gesellschaft", Anmerkung zu OLG München, Urteil vom 11.06.2012 - 21 U 4562/11, GWR 2012, 376 und "Rechtsmissbräuchliche Anfechtungsklage verpflichtet nicht zu Schadenersatz gegenüber Aktionären anderer Gesellschaften", Anmerkung zu OLG Hamburg, Urteil vom 20.10.2010 - 11 U 127/09, GWR 2011, 10

Er war vor seiner Tätigkeit bei WACH + MECKES LLP in führenden nationalen und internationalen Wirtschaftskanzleien in den Bereichen Litigation, Gesellschaftsrecht, sowie Mergers & Acquisitions tätig.

Henning Krauss spricht deutsch und englisch.

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • LL.M., an der DUKE University School of Law, 1991
  • Dr. jur., Universität Regensburg, 1994
  • Zulassung als Rechtsanwalt 1986
  • Of Counsel bei WACH + MECKES seit März 2018

Katharina Esbjörnsson vertritt deutsche und internationale Mandanten in komplexen wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten und in Schiedsverfahren. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Handels- und Gesellschaftsrecht, insbesondere im Bereich der Organhaftung und im Kapitalmarktrecht.
Vor ihrer Tätigkeit bei Wach und Meckes war Katharina Esbjörnsson als Referendarin in einer führenden deutschen Wirtschaftskanzlei in München tätig.

Katharina Esbjörnsson spricht deutsch, englisch und französisch.

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Passau und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • LL.M., Universität Stockholm 2012, (International Commercial Arbitration Law)
  • Zulassung als Rechtsanwältin 2012
  • Associate bei Wach und Meckes seit 2012

Maximilian Menz berät in komplexen wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten und in nationalen und internationalen Schiedsverfahren.

Vor seiner Tätigkeit bei WACH UND MECKES war Maximilian Menz als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität von Edinburgh sowie als Rechtsanwalt bei einer führenden Kanzlei im Bereich Medienrecht und Digital Business tätig.

Er spricht deutsch, englisch und italienisch.

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • LL.M., University of Edinburgh, 2016 (Intellectual Property Law)
  • Zulassung als Rechtsanwalt 2016
  • Associate bei WACH UND MECKES seit Juni 2018

Anna Scherber berät in komplexen wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten und in nationalen und internationalen Schiedsverfahren.

Sie ist Rechtsanwältin und Wirtschaftsmediatorin (MuCDR) und war vor ihrer Tätigkeit bei WACH UND MECKES als Rechtsanwältin bei einer führenden internationalen Wirtschaftskanzlei im Bereich Schiedsverfahren tätig.

Anna Scherber spricht deutsch und englisch.

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwigs-Maximilians-Universität München.
  • Zulassung als Rechtsanwältin 2018.
  • Rechtsanwältin bei WACH UND MECKES seit März 2019.

Dr. Arno Riethmüller berät in komplexen wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten und in nationalen und internationalen Schiedsverfahren.

Vor seiner Tätigkeit bei WACH UND MECKES war Dr. Arno Riethmüller als Rechtsanwalt bei einer führenden internationalen Wirtschaftskanzlei im Bereich Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit tätig; aus dieser Tätigkeit verfügt er insbesondere über erhebliche Erfahrung bei der Betreuung großvolumiger internationaler Schiedsverfahren.

Dr. Arno Riethmüller spricht deutsch und englisch.

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit Auslandsaufenthalt an University of Surrey, Guildford, Großbritannien.
  • Zulassung als Rechtsanwalt 2016.
  • Promotion zum Dr. iur. an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 2017.
  • Rechtsanwalt bei WACH UND MECKES seit August 2019.